Beflockungsmaschine – mod. FR6

Technische Merkmale

Beflockungsmaschine – mod. FR6

Die Beflockung Maschine mod. FR6 besteht aus drei Basismodulen, die jeweils Folgendes umfassen:

– Zwei elektrostatische Trichter mit zwei mehrreihigen rotierenden Bürsten. Jede Bürste ist mit einem Edelstahlsieb versehen. Rotationsgeschwindigkeit und Druck sind beide einstellbar.

– Der Bildschirm kann leicht entfernt werden.

– Ein Hebesystem zur Einstellung des Abstandes zwischen den Trichtern und dem Gewebe.

– Eine Reihe von Schlagleisten, die sich mit hoher, variabler Geschwindigkeit drehen. Unterhalb der Schlagleisten befindet sich ein Auffangbehälter, der den vom Gewebe abfallenden Flock auffängt. Der Sammler ist mit einer Förderschnecke ausgestattet, um ihn mit dem Saugsystem zu verbinden.

– Der Beflockungsbereich ist mit einer Sicherheitsabdichtung aus Aluminium und Glasfenstern versehen, um eine Verschmutzung des Flocks zu verhindern. Wenn die Fenster geöffnet werden, wird das elektrostatische Feld automatisch unterbrochen und die Erdverbindung hergestellt.

– Elektrostatischer Generator

  • Leistung: 0÷6 mA
  • Spannung: 0÷100 kV

– Ein Vorförderer auf der Maschine speichert den Flock und führt ihn ständig den Beflockungstrichtern zu. Der Füllstand der Beflockung in den einzelnen Trichtern wird automatisch gesteuert.

Die Beflockung Maschine mod. FR6 wird in zwei verschiedenen Versionen gebaut:
– mit einem Spannrahmen, zum Beflocken von Gewirken und normalen Stoffen
– mit Förderband, zur Beflockung von schweren Stoffen und anderen bahnförmigen Materialien wie Papier, Kunststoff usw.

Die wichtigsten Merkmale der Beflockungsmaschine sind:

– Trichter, die den Flock sehr sorgfältig handhaben und so verhindern, dass er sich verklumpt und zu Kugeln zusammenrollt

– Gleichmäßige, konstante und exakt einstellbare Beflockung, sowohl in der Breite als auch in der Länge des Gewebes

– Elektronische Steuerung zur Aufrechterhaltung eines konstanten Beflockungsgrades in den Trichtern

– Leichte und ausbalancierte Schlagleisten, die aus speziellen sechseckigen Aluminiumprofilen bestehen, die exklusiv von AIGLE entwickelt wurden, um eine maximale Gleichmäßigkeit der Gewebeschwingung zu gewährleisten

– Vorreinigungssauger, die überschüssigen Flock von der Ware entfernen

– Leichte Zugänglichkeit, um die Zeiten für den Farbwechsel zu verkürzen

– Hoher Isolationsfaktor zur Vermeidung elektrostatischer Feldstreuung

– Maximales Eindringen des Flocks in den Klebstoff, dank der Leistung der eingesetzten Generatoren und der Qualität der Schlagleisten. Das exklusive Ergebnis ist eine hohe Wasch- und Abriebfestigkeit des Endprodukts.

 

Technische Daten

noch zu definieren
40 m/min. max.
400 V/50 Hz/dreiphasig
25 kW
7±1 Kg/cm²

AIGLE Macchine Srl